Maria, B. (54)

Maria, B. (54)

54B. Maria, V. (19. al 25. Sept.). Die selige Maria, die Tochter eines spanischen Edelmanns Namens Wilhelm de Cervello (Cervellione) und seiner Ehefrau Maria, wurde im Jahre 1230 in Barcellona geboren, nachdem die Ehe lange Zeit unfruchtbar gewesen war. Von Kindheit an zeigte Maria Neigung zur Frömmigkeit, die in großer Liebe zu Gott, in pünktlichem Gehorsam gegen die Eltern, in Freigebigkeit gegen die Armen, und in strenger Züchtigkeit sich offenbarte. Als heranblühende Jungfrau hätte sie zweimal eine anständige Heirath machen können, aber sie zog die beständige Jungfräulichkeit dem Ehestande vor. Im Jahre 1260 starb der Vater. Von jetzt an schränkten sich Mutter und Tochter um Gottes willen noch mehr ein. Sie wohnten in der Nähe des Ordenshauses de Mercede, und oblagen den Werken christlicher Barmherzigkeit. Als auch die Mutter starb, am 27. Dec. 1264, nahm die selige Maria den Habit des genannten Ordens. Bald wurde sie zur Superiorin gewählt, und vom Pater Bernard de Corbaria bestätigt. Die Ordensschriftsteller rühmen ihre kluge Vorstandschaft, ihre strenge Lebensweise, ihren beständigen Gebetseifer, vorzüglich aber ihre wundervolle Nächstenliebe; daher auch ihr anderer Beiname de Socos, was so viel ist als de succursu, d.i. von der Hilfeleistung. Die ihr von Gott verliehenen außerordentlichen Gaben: der Geist der Weissagung, die eingegossene Wissenschaft, die häufigen Ekstasen, sind Zeugnisse ihrer großen Fortschritte auf der Bahn der Vollkommenheit. Vorzüglich bewährte sich ihre Fürbitte bei ihren Lebzeiten und nach ihrem Tode an den Seefahrern, die sie in großen Gefahren oft mit günstigem Erfolg angerufen haben. Daher trägt sie auf Abbildungen ein Schiff in der Hand. Sie erhielt übrigens in der allgemeinen Begräbnißstätte der Ordensschwestern ihr Grab. Ihre Verehrung hat mit ihrem Tode (im J. 1290) angefangen, und seither ununterbrochen fortgedauert. (VII. 166–186).



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

См. также в других словарях:

  • Maria — ist ein weiblicher Vorname, wird aber auch, vor allem in katholischen Kreisen, als zusätzlicher männlicher Vorname verwendet. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft, Geschichtliches und Bedeutung 1.1 Bedeutungen 2 Namenstag …   Deutsch Wikipedia

  • María — (del hebreo מִרְיָם (Maryam), véase María (nombre)) es un nombre propio femenino que puede referirse a: Contenido 1 Personajes con ese nombre 1.1 Personajes bíblicos 1.2 Santas cristianas …   Wikipedia Español

  • Maria — (given name) is a given name, usually for a female, but occasionally male. Maria or María may also refer to: Maria (gens), a plebeian family of Ancient Rome Madia Gond or Maria, a people of Gadchiroli District, Maharashtra State, India María,… …   Wikipedia

  • Marīa — (Marie, engl. Mary u. Molly), Frauen , in der Katholischen Kirche auch Männername (z.B. des Kurfürsten Ferdinand M. von Baiern, des Componisten Weber), bedeutet nach dem Hebräischen Mirjam die Herbe, Bitterkeit, Widerspenstigkeit, nach einigen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maria Ho — Professional Poker Player, Maria Ho photographed by Mather Photography (March 2011) Nickname(s) None Hometown Arcadia, California …   Wikipedia

  • Maria — Marīa, ein aus dem Hebräischen entlehnter und von je her sehr beliebter Taufnahme des weiblichen Geschlechtes, welcher nach einigen von מדר, bitter, betrübt seyn, nach andern aber von רם, erhöhen, abstammen soll. Im gemeinen Leben lautet er Marīe …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • maría — (De María, y este del hebr. Miriam). 1. f. Nombre de la madre de Jesús. ORTOGR. Escr. con may. inicial. 2. Moneda de plata, de valor de doce reales de vellón, que mandó labrar la reina Mariana de Austria durante la menor edad de Carlos II. 3.… …   Diccionario de la lengua española

  • Marīa [3] — Marīa (Marie), Name fürstlicher Personen: 1) M. Theresia, römisch deutsche Kaiserin, Königin von Ungarn und Böhmen und Erzherzogin von Österreich, geb. 13. Mai 1717 in Wien, älteste Tochter Kaiser Karls VI., gest. 29. Nov. 1780, war von …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Maria [2] — Maria (hebr. Mirjam), die Mutter Jesu, in der Kirchensprache Unsere Liebe Frau (U. L. F.) oder Heilige Jungfrau (frz. Notre Dame; ital. Madonna), gebar nach Matthäus und Lukas durch ein Wunder Jesum zu Bethlehem, floh mit ihm und ihrem Manne, dem …   Kleines Konversations-Lexikon

  • María de la O — es el título de una canción compuesta por Salvador Valverde y Rafael de León para Estrellita Castro, su creadora; y de dos películas españolas: Una dirigida en 1936 1938 por Francisco Elías, con Carmen Amaya y Pastora Imperio. Otra dirigida en… …   Wikipedia Español

  • Maria Yi — Chinese name 衣依 Pinyin Yī Yī (Mandarin) Jyutping ji1 ji1 (Cantonese) Born 1953 (age 57–58) Maria Yi (also known as Yi Yi …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»