Martinus, S. (35)


Martinus, S. (35)

35S. Martinus, Ep. Conf. (7. Dec.). Dieser hl. Martinus ist der fünfzehnte in der Reihenfolge der Bischöfe von Lyon, Schüler des hl. Martin von Tours (vgl. S. Eutropius9), vor seiner Erhebung sechster Abt von Isle Barbe (Barbara), und wahrscheinlicher Gründer des Klosters von Saintes (Saulges). Er lebte am Anfang des fünften Jahrhunderts. Seine Verehrung ist unvordenklich, sein Name findet sich in den größern Litaneien der Kirche von Lyon. Er steht ebendeßhalb in mehreren Martyrologien und im El., jedoch in letzterm am 6. Dec. Vgl. den vorigen. (Gall. chr. IV. 17).



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Martinus — may refer to: Saint Martinus or Saint Martin of Tours Martinus College, a secondary school in the Netherlands Martinus Thomsen, Danish writer and mystic HCC/net Martinus Amstelveen, a Dutch volleyball club People with the name Martinus Beijerinck …   Wikipedia

  • Martinus — ist der Vorname von folgenden Personen Martinus Balticus (* um 1532; † 1601), Pädagoge, Dramatiker und Dichter Martinus Willem Beijerinck (1851–1931), niederländischer Mikrobiologe Martinus von Biberach († 1498), deutscher christlicher Theologe… …   Deutsch Wikipedia

  • martinus — Kirchenzeitung der Diözese Eisenstadt Beschreibung Abonnement Wochenzeitung Erscheinungsweise wöchentlich …   Deutsch Wikipedia

  • MARTINUS II — MARTINUS II. seu IV. si Martinus I. et II. inter Martinos referantur, Gallus, successit Nicolao III. A. C. 1281. postquam 6. menses sedes vacâsset. Germanis infensissimus, Carolo Siculo honores ademptos restituit, Petrum Arragonium, ob Vesperas… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Martīnus — Martīnus. s. Martin …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Martīnus — Martīnus, der Heilige, s. Martin von Tours (S. 367) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • MARTINUS I — MARTINUS I. Tudertô oriundus, post Theodorum, Papa A. C. 649. Synodô Romae convocata Monothelitarum haeresin damnavit, Theodorumque Pharaces, et Gyrum Alexandriae Episcopum cum aliis, haereticos declaravit: reiectô quoque Heraclii edictô, Ecthesi …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Martinus, S. (30) — 30S. Martinus, Ep. (11. Nov. al. 4. Juli). Der hl. Martinus von Tours119 heißt der Apostel Galliens und wird überhaupt öfter den Aposteln an die Seite gestellt. Von ihm schrieben schon im J. 461 (Boll. Oct. VIII. 22.) die auf dem zweiten Concil… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Martinus, S. (31) — 31S. Martinus, Pp. M. (12. al. 15. Nov., 13. u. 14. April, 1. u. 10. Aug., 16. u. 20. Sept.) Der hl. Papst und Martyrer Martinus, dieses Namens der Erste, geboren zu Todi an der Tiber, kam frühzeitig nach Rom, und zeichnete sich unter den… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Martinus, S. (28) — 28S. Martinus, Abb. (24. Oct. al. 20. Sept.) Dieser hl. Martinus war Priester und Abt zu Verton (Verto, Vertavense coenobium, Vertavum) in der Bretagne und wird als solcher seit unvordenklichen Zeiten verehrt. Seine Lebensgeschichte ist in… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Martinus, S. (21) — 21S. Martinus (Marinus), Ep. Conf. (1. Juli). Dieser hl. Martinus ist als Nachfolger der hhl. Crescens4 u. 14 und Zacharias der dritte Bischof von Vienne (Vienna, Allobrogum). Er wird von den Boll. ins zweite Jahrhundert gesetzt. Die Sage erzählt …   Vollständiges Heiligen-Lexikon